0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Soziale Emotionswahrnehmung, Emotionsfähigkeiten und Wohlbefinden

 

Projekttitel: Soziale Emotionswahrnehmung, Emotionsfähigkeiten und Wohlbefinden
Studienverantwortliche: Prof. Dr. Astrid Schütz
Genehmigungsnummer der Ethikkommission: 138/09.07.2019
E-Mail-Adresse: astrid.schuetz@uni-bamberg.de

Zweck der Studie: Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Teilnahme an dieser Studie. Diese Studie ist Teil eines Projekts, das vom griechischen Generalsekretariat für Forschung und Entwicklung finanziert wird und von der Ethikkommission der Universität Kreta eine Genehmigung erhalten hat. Die Studie verfolgt das Ziel, die sozialen Beziehungen und kognitiven Stile von Menschen zu untersuchen. Die Forschungsergebnisse werden zu unserem Verständnis beitragen, wie Menschen mit anderen Personen und ihrer Umgebung in Beziehung stehen und wie Menschen über Informationen denken, Informationen wahrnehmen und sich an diese erinnern.

Teilnahmebedingungen: Sie sind berechtigt, an dieser Studie teilzunehmen, wenn Sie mindestens 18 Jahre alt sind, in Deutschland geboren wurden und den größten Teil Ihres Lebens in Deutschland verbracht haben.

Was Sie tun müssen und Zeitaufwand: Die Studie besteht aus einer Reihe von Fragebögen und kognitiven Aufgaben, deren Bearbeitung etwa 25 bis 30 Minuten dauert. Sie werden darüber hinaus gebeten, Informationen zu verschiedenen persönlichen Merkmalen wie Alter, Geschlecht und ethnischem Hintergrund anzugeben. Im gesamten Fragebogen werden jedoch keine Fragen gestellt, die Sie persönlich identifizierbar machen (weitere Informationen zur Vertraulichkeit finden Sie weiter unten).

Mit der Teilnahme verbundene Risiken/Unannehmlichkeiten: Wir gehen nicht davon aus, dass die Teilnahme an dieser Studie zu Unannehmlichkeiten oder Problemen führen wird.

Vertraulichkeit Ihrer Daten: Alle von Ihnen gegebenen Antworten werden vertraulich behandelt. Jede Veröffentlichung, die sich aus dieser Arbeit ergibt, enthält nur zusammengefasste Ergebnisse oder vollständig anonymisierte Beispiele, die Sie nicht persönlich identifizierbar machen. Um diese Studie durchzuführen, müssen wir einige demografische Informationen erheben (z. B. Alter, Geschlecht, ethnische Zugehörigkeit), von denen keine Informationen mit Ihrem Namen verknüpft sein werden. Um Ihre Rechte zu schützen, werden wir so wenig personenbezogene Daten wie möglich verwenden und gemäß den Grundsätzen der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (https://www.dgps.de/index.php?id=143&tx_ttnews%5Btt_news%5D=984&cHash=2bbb5c92b15d6ac9581f67873e0aab4e) handeln.
Nur Mitglieder des Forschungsteams haben Zugriff auf persönliche Informationen, die Sie möglicherweise identifizieren. Diese werden getrennt von Ihren anderen Antworten aufbewahrt und sicher gespeichert. Alle identifizierenden Informationen werden so bald wie möglich nach Abschluss der erforderlichen Datenverarbeitung gelöscht und vernichtet. Nach vollständiger Anonymisierung können die von Ihnen bereitgestellten Antworten vom Forschungsteam verwendet, mit anderen Forschern geteilt oder in einer Online-Datenbank zur Verfügung gestellt werden.

Studierende entsprechender Studiengänge der Otto-Friedrich-Universität Bamberg erhalten für Ihre Teilnahme an der Studie 0,5 Versuchspersonenstunden. Darüber hinaus spenden wir für jede Person, welche an der Studie teilnimmt 1€ an die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen e.V.

Freiwillige Teilnahme: Denken Sie daran, dass die Teilnahme an dieser Forschungsstudie völlig freiwillig ist. Auch nachdem Sie der Teilnahme zugestimmt und mit der Studie begonnen haben, können Sie die Studie jederzeit und ohne Angabe von Gründen ohne negative Konsequenzen abbrechen. Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten, sobald sie in veröffentlichten Analysen oder Datenbanken enthalten sind, nicht mehr zurückgezogen werden können. Die Fragen sind eindeutig und es gibt keine richtigen oder falschen Antworten.

Bitte zögern Sie nicht, uns per E-Mail marco.held@uni-bamberg.de oder Telefon 0951 / 863-1788 zu kontaktieren, wenn Sie zusätzliche Informationen benötigen oder Kommentare abgeben möchten. Wenn Sie ethische Bedenken haben, können Sie sich an der Ethikkommission wenden unter: dpo@uoc.gr. Alternativ können Sie uns per Post kontaktieren unter: Ethikkommission, 70013 Voutes,  Heraklion, Griechenland.

Wenn Sie an dieser Studie teilnehmen möchten, klicken Sie bitte auf das nachfolgende Feld, um zu bestätigen, dass Sie die obenstehenden Informationen gelesen und verstanden haben und der Teilnahme zustimmen. Sie können dann auf die Schaltfläche "Weiter" klicken und mit Ihrer Teilnahme beginnen.
Prof. Dr. Astrid Schütz und M. Sc. Marco Held, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

 

Ich habe die obenstehenden von den Forschern bereitgestellten Informationen gelesen und entscheide mich freiwillig dazu, an dieser Forschung teilzunehmen.

Lehrstuhl für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik
Universität Bamberg
Markusplatz 3
96047 Bamberg
Germany

Dies ist eine anonyme Umfrage.

In den Umfrageantworten werden keine persönlichen Informationen über Sie gespeichert, es sei denn, in einer Frage wird explizit danach gefragt.

Wenn Sie für diese Umfrage einen Zugangsschlüssel benutzt haben, so können Sie sicher sein, dass der Zugangsschlüssel nicht zusammen mit den Daten abgespeichert wurde. Er wird in einer getrennten Datenbank aufbewahrt und nur aktualisiert, um zu speichern, ob Sie diese Umfrage abgeschlossen haben oder nicht. Es gibt keinen Weg, die Zugangsschlüssel mit den Umfrageergebnissen zusammenzuführen.